Kirche Hüttengesäß

Hanauer Straße Nw


Brauerei Hüttengesäß



Langstraße Hü



Glockenstuhl Hü



Scheune Kratz Nw



Diebacher Str. Aw

 

Willkommen auf der Sonderseite zum
Tag des offenen Denkmals Ronneburg

2012 fand unser erstes Herbstfest mit den Landfrauen statt:

Rückblick 2009
Latwergefest im alten Pfarrgarten
Traditionell konnten wir 2009 wieder Latwerge kochen. Aus 100 Kg Zwetschgen bekamen wir reichlich Masse, um den Wintervorrat zu sichern. Danke an alle Mithelfer, Rührer, und Entkerner.

Zwetschgen entkernen Latwerge rühren Zeltaufbau Kuchenbuffet der Landfrauen Ronneburg
Karlheinz Erdt Reinhold Wilhelm und Reinhard Menge
Georg Schaefer, Klaus Wilke, Erich Rudel Dora Euler und Klaus Altmannsperger Helmut Schaefer und Horst Lehr Werner Guenther und Klaus Altmannsperger

Bilderausstellung Pfarrer Bohlender
Der Pfarrer von Hüttengesäß und Neuwiedermuß portraitierte seine Gemeinde in der Amtszeit 1932 bis 1935 in hervorragenden und bewegenden Fotografien. Diesen großartigen Nachlass zeigten wir Ihnen in einer Ausstellung im alten Pfarrhaus, viele bisher unveröffentlichte Erinnerungsfotos aus Landschaft, Dorf und Leben auf dem Lande. Geöffnet war von 11-18 Uhr. Viele Rätselbilder wurden seither gelöst, vielen Dank an alle Mithelfer!

Landfrauen Ronneburg backten Kuchen Pfarrer Bohlender Ausstellung Fotos von Wilhelm Bohlender Ausstellung in Hüttengesäss

Tag der offenen Tür in der Krone
Tag der offenen Tür – Küchenmeister Reiner Erdt führte persönlich durch das älteste Gasthaus von Ronneburg. Hier wurden Vereine gegründet, Hochzeiten gefeiert, hier traf man sich seit jeher zum Feierabend. Lassen Sie sich entführen in die Geschichte. Vom Tanz- und Kinosaal bis hin zum ehemaligen Metzgerladen. Viele Themen erklärte der Patron gerne: Als man noch die Kerb bei den Wirten feierte. Welche Brauereien belieferten die Krone? Gab es wirklich um 1910 schon eine Kegelbahn? Schauen Sie einfach mal hinter die Kulissen. Erfahren Sie viele Details über den Alltag einer Wirtschaft vor hundert Jahren und heute. Eine kleine Ausstellung mit der Hauschronik informierte über bauliche Veränderungen und Hintergründe des Gebäudes und der Inhaberfamilie. Führungen waren um 16 Uhr, 17 Uhr, 18 Uhr.

Reiner Erdt in der Krone in Huettengesaess Gasthaus Zur Krone Ronneburg Hotel Zur Krone Rundgang Tanzsaal Saal Erdt (Guess Who, Lappings, Tit for Tat)

Rückblick 2008:
Die Gemeinde Ronneburg in Hessen beteiligte sich am 14. September 2008 zum ersten Mal mit allen drei historischen Ortskernen der Dörfer Hüttengesäß, Neuwiedermuß und Altwiedermus. Federführend ist der Geschichts- und Heimatverein Ronneburg e.V.
Alle Führungen waren kostenlos. Unser erfolgreiches Programm des ersten Events 2008 waren:

1. Altwiedermus  und  Neuwiedermuß Führungen durch den alten Ortskern mit lebhafter Moderation von Horst Lehr und Gisela Adrian. Treffpunkt war an der Bushaltestelle Ortseingang Altwiedermus. Zwei Führungen wurden gemacht, eine um 14 Uhr und eine um 16 Uhr. Die Route verlief durch den alten Ortskern Altwiedermus, vorbei an der kleinsten hessischen Synagoge, und ging über die Ditzelmühle und die ehemalige Wirtschaft „Uffelmann“ nach Neuwiedermuß über. Dort erwartete Sie unter anderem Alfreds Dorfmuseum, eine ausgebaute Scheune mit unzähligen Gegenständen, Wagen, Werkzeugen und Ackergerät aus der guten alten Zeit.  Ein Spaziergang dorthin konnte mit einer Erfrischung belohnt werden. Ansprechpartner Horst Lehr (Tel. 06048-7264).

2. Altwiedermus – Jüdischer Friedhof Der Friedhof von den jüdischen Bewohnern der Ronneburg wurde an diesem Tag mit einer Sonderführung von Heidi Rauch betreut. Treffpunkt war um 15 Uhr am Sportplatz von Altwiedermus. Der Friedhof befindet sich 400 Meter hinter dem Sportplatz. Die interessanten Grabsteine mit hebräischen Schriftzeichen sind den wenigsten Ronneburgern bekannt und sind auf jeden Fall einen Besuch wert! Ansprechpartner Heidi Rauch (Tel. 06184- 930 568)

3. Hüttengesäß – Ortsführungen,  altes Pfarrhaus und Kirche Der Ortsteil Hüttengesäß bot interessante Führungen durch den alten Ortskern an:  12 Uhr,  13 Uhr,  14 Uhr,  15 Uhr,  16 Uhr. Treffpunkt vor dem alten Pfarrhaus, am Schmiedeberg 4. Durch den alten Pfarrgarten, zur ehemaligen Synagoge, dann zur alten Schule, vorbei am Schulgarten, bis zur ehemaligen Brauerei, Branntweinbrennerei und Wirtschaft „Steffes“, durch die Langstraße. Mit einem Bogen durch Kirchstraße, Kirchgärten, Ortsteil Burg, Kirchhof mit Ehrenmal und Kirche. Hier konnte man 68 Stufen hochsteigen, die vier großen Glocken von Hüttengesäß betrachten und viel über ihre bewegte Geschichte erfahren. Eine interessante Ausstellung über historische Hüttengesäßer Gebäude konnte im alten Pfarrhaus besichtigt werden. Wer hat wo gewohnt? Wie viele Menschen lebten auf einem Hof? Viele bisher unveröffentlichte Fotos und Familienverbindungen wurden dargestellt. Im Besonderen lud eine Dokumentation über die Baugeschichte der Kirche ein. Erfrischungen  wie  Kaffee, Kuchen und andere Getränke wurden im Pfarrhaus oder auch beim Kirchencafe im evangelischen Gemeindehaus gereicht. Ansprechpartner ist Reiner Erdt (Tel. 06184-3030). Weitere „Stadtführer“ von Hüttengesäß sind Heidi Rauch, Klaus Altmannsperger und Helmut Schäfer.

Kaffee und Kuchen gabs im alten Pfarrhaus und natürlich im evg. Gemeindehaus im Kirchencafé.

Wir sehen uns wieder in Ronneburg!

Führungen in den Ortsteilen machen gerne für Sie:

Ferdinand Graef (Neuwiedemuß)Tel. 06048-1495
Reiner Erdt (Hüttengesäß)Tel. 06184-3030
Klaus Euler (Kirchturm) 06184-7639


Ausstellung Hü



Synagoge Aw



Hofreite Nw



Pfarrhaus + Kirche Hü



Gasthaus Uffelmann Nw



Hofreite + Gasthaus
Steffes - Habermann

 

Jüdischer Friedhof Altwiedermus

Links
www.ronneburghistory.de
www.neuwiedermuss.de
www.altwiedermus.de
www.ronnebursch.de
www.ronneburg.eu
www.denkmalpflege-hessen.de
Infos zum jüdischen Friedhof
von Ronneburg - Altwiedermus
Hüttengesäßer Kirche / QuerschnittTTT Pfarrbrunnen von 1717 Hüttengesäß